Elke Jungbluth – Move on

Nach einer jahrelangen Periode eher narrativer, sich auf die Gegenständlichkeit in der Welt beziehenden Malerei Elke Jungbluths hat sich diese im Verlauf des Corona Ausstandes 2020/2021 deutlich gewandelt.

Geblieben ist die lebendige, fast überbordende Farbigkeit und deren dezidiert rhythmischer Anordnung in der Fläche, die das Bildmotiv erschafft, und die wie unbedacht und hemmungslos begegnet. Was natürlich nicht der Fall ist, sondern in der Motivik der Vergangenheit einem erzählerischen Plan folgte von Städten, Architektur und Natur, insgesamt vom guten Leben.

Neu und anders ist, dass sich Jungbluth von der angesprochenen Gegenständlichkeit weit entfernt hat, und dafür eine neue Sprache für sich entwickelt hat, die nun auf einigen wenigen der Semiotik entlehnten Zeichen beruht: Drei- oder Rechtecke, Kreise und Ellipsen. Diese Formen oder Zeichen finden sich in allen Kulturkreisen der Welt, sind also Bestandteil des kollektiven Zeichengedächtnis der gesamten Menschheit und sind Hauptbestandteil von sogenannten „Telefonkritzeleien“ wie auch von Kinderkritzeleien. Unser Unbewusstes, das Nicht Nachdenken, wenn die Hand denkt, bringt sie hervor…

14,00 

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Verlag Verlag Naumann Beck | Verlag für kluge Texte

ISBN 9783961971077

Seitenzahl 28

Erscheinungsdatum 12 | 2021

Autor/en Mathias Beck

Gewicht 700g

5 vorrätig

Neu und anders ist, dass sich Jungbluth von der angesprochenen Gegenständlichkeit weit entfernt hat, und dafür eine neue Sprache für sich ent- wickelt hat, die nun auf einigen wenigen der Semiotik entlehnten Zeichen beruht: Drei- oder Rechtecke, Kreise und Ellipsen.

kunst im kleinen format

geschenkideen

suche

Consent Management Platform von Real Cookie Banner